Das hässliche Gesicht der „Religion des Friedens“

bayernkurier serap cileliMuslime sind Opfer. Zumindest lieben es die muslimischen Verbände und Funktionäre, diese Rolle breit und laut in der Öffentlichkeit zu inszenieren. Latenter Rassismus, strukturelle Diskriminierung, Sarrazin, AfD und Islamophobie sind gerne verwendete Kampfbegriffe, um ihr Opferdasein medial und politisch wirksam auszuschlachten. Weiterlesen

Kein Ehrenmord: Bundesgerichtshof bestätigt Urteil

BGH Mueslime Revision Ehrenmord
Im Jahre 2012 wurde eine junge Mutter getötet. Die Staatsanwaltschaft klagte den Vater des Opfers und den Ehemann wegen Mordes an, denn sie glaubte sich einem weiteren Ehrenmord auf der Spur. Dies verneinte der Bundesgerichtshof und bestätigte damit das Urteil des Landgerichts Osnabrück. Weiterlesen

Burkini-Streit:
Lehrer verweigert die Anerkennung des Gerichtsurteils

Der Schwimmunterricht in einem sogenannten »Burkini« ist für muslimische Mädchen zumutbar, urteilte das Bundesverwaltungsgericht im September in Leipzig. Daher hätten sie keinen Anspruch auf eine Befreiung vom koedukativen Schwimmunterricht. Der Koordinator des Sportunterrichts am Graf-Stauffenberg-Gymnasium, Uwe Bolz, sieht das anders. Einen Verstoß gegen das Urteil würde er sogar aus guten Gründen hinnehmen. Weiterlesen

50 verlorene Jahre der Integrationspolitik

DeutschandfahneDie Integration und die innere Sicherheit in Deutschland bleiben nach wie vor eine der wichtigsten innenpolitischen Aufgaben und Pflichten der kommenden Jahre. Was versäumt wurde oder was gestern geschah weiß jeder, lassen Sie uns darüber reden, was morgen passiert und was getan werden muss. Weiterlesen

Moslem als Landtagskandidat der Republikaner?

Moslem als Landtagskandidat der RepublikanerAm 15. September 2013, also eine Woche vor den Bundestagswahlen, entscheidet Bayern über die Zusammensetzung des 17. Bayerischen Landtages. Im ganz Bundesland treten 10 Parteien zu der Wahl an – unter ihnen auch die Republikaner (REP). Für Verwirrung sorgt allerdings ein Name auf der Liste der REP: Abdul-Latife Khalid. Wie passt das zusammen? UPDATE: Die Republikaner haben zu dem Fall Stellung genommen. Weiterlesen

Doppelte Staatsbürgerschaft: Qual der Wahl?

DEM DEUTSCHEN VOLKEPünktlich zum Superwahljahr 2013 entflammt auf der politischen Bühne erneut die Frage nach der doppelten Staatsbürgerschaft. Rot-Grün fordert die Abschaffung der Optionspflicht und auch innerhalb der Union beginnt die Mauer zu bröckeln. Doch die Qual der Wahl haben nicht die Migranten, sondern die Politiker, die sich mit ihrer Wiederwahl quälen. Denn der Mehrheit der Ausländer fällt die Entscheidung zugunsten der deutschen Staatsbürgerschaft gar nicht so schwer. Weiterlesen

Wiener Zeitung: “Ist die Kultur an allem schuld?”

Diplomatischen Akademie Wien - Serap Cileli, Necla Kelek und Seyran AtesWiener Zeitung: »Ihre Wurzeln liegen in der Türkei, in Deutschland sind sie als Frauenrechtlerinnen aktiv, in der Öffentlichkeit sind sie aktive Teilnehmerinnen an der Islam-Debatte. Von Necla Kelek, Serap Cileli und Seyran Ates ist die Rede. Mittwochnachmittag sind die drei erstmals gemeinsam aufgetreten, und zwar in Wien. Die Initiative “Frauen ohne Grenzen” hatte die Buchautorinnen in die Diplomatische Akademie eingeladen, um über die Bildungssituation migrantischer Jugendlicher zu reden.« Weiterlesen

Die Willkommenskultur in Deutschland

Willkommenskultur in Deutschland - Serap CileliIm Auftrag der Bertelsmann Stiftung hat das Institut TNS Emnid im November 2012 eine repräsentative Umfrage durchgeführt, um zu erkunden, wie die Bevölkerung Zuwanderung und Willkommenskultur sieht. Die Ergebnisse sind nicht ermutigend. Zwar sehen viele in Zuwanderung Chancen, aber ebenso viele verbinden mit Zuwanderung Nachteile für die Gesellschaft. Weiterlesen

TV-Tipp: Serap Çileli im Schweizer Fernsehen

Aeschbacher - BittersüssAm 6. Dezember 2012 bin ich zu Gast in der wöchentlichen Talkshow Aeschbacher im Schweizer Fernsehen. Der renommierte Fernsehmoderator und erste UNICEF-Botschafter für die Schweiz führt in seiner Sendung spannende Gespräche mit verschiedenen Persönlichkeiten. UPDATE: Jetzt mit Video! Weiterlesen

Rabbiner Daniel Alter widmet seinen Bambi für Integration den HEROES

HeroesAm 22. November 2012 erhielt der Berliner Rabbiner Daniel Alter den diesjährigen Bambi für Integration. Der Rabbiner wurde im August 2012 in Berlin von mehreren Jugendlichen mit Migrationshintergrund attackiert und verprügelt. Diese Tragödie gipfelte in der Tatsache, dass seine kleine Tochter den Angriff mit ansehen musste und zudem mit dem Tod bedroht wurde. Und dennoch: Daniel Alter betont die Wichtigkeit eines Dialogs zwischen den Kulturen und Religionen. Trotz seines persönliches Traumas wird der Rabbiner zur Symbolfigur einer solidarischen Bewegung in der Bemühung um Integration und Menschenrechte. Seinen Preis widmet er den Heroes. Weiterlesen

Für Aufrichtigkeit und Offenheit in der Integrationsdebatte!

Humanisten und Menschenrechtler verurteilen die Verunglimpfung von Heinz Buschkowsky. Ein Aufruf

Mit stetig wachsender Sorge betrachten wir den Verfall der demokratischen Debattenkultur, wenn brisante Themen wie Integration, Parallelgesellschaften und Frauenrechte in bestimmten Migrantencommunitys zur Sprache gebracht werden. Heinz Buschkowskys Buch „Neukölln ist überall“ hat erwartungsgemäß die üblichen Verharmlosungs- und Diffamierungsreflexe hervorgerufen. Große Teile der Kritik, die nun dem Autor entgegenschlägt, zeichnet sich durch Unwilligkeit und Unfähigkeit aus, einem nachdenklichen und problemorientierten Text angemessen zu begegnen, der Befunde in konkrete Lösungsvorschläge überführt. Weiterlesen

Peri e.V. gedenkt der ermordeten Arzu Özmen

Am 1. November 2011 wurde die damals achtzehnjährige Jesidin Arzu Özmen Opfer eines “Ehrenmordes”. Heute, ein Jahr nach der Tat, sind noch längst nicht alle Zusammenhänge restlos aufgeklärt. Zwar wurden im Mai dieses Jahres Urteile gegen Arzus Geschwister gesprochen. Nachdem im September aber die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben hat, müssen sich nun auch die Eltern von Arzu Özmen vor Gericht verantworten. Weiterlesen

Solidarität von Menschenrechtlern mit Heinz Buschkowsky!

Peri e. V. fordert das Ende einer schmutzigen Diffamierungs-kampagne. Wir haben uns eingehend mit dem Buch “Neukölln ist überall” von Heinz Buschkowsky auseinandergesetzt und es einer kritischen Analyse unterzogen. Wir kommen zu dem Ergebnis, dass wir die in dem Buch zum Ausdruck kommenden Befunde weitestgehend teilen. Einzelne Problembereiche sind bei Buschkowsky sogar keineswegs, wie gerne behauptet, überspitzt dargestellt, sondern eher noch viel zurückhaltend. Die in dem Buch genannten Lösungsvorschläge treffen zwar nicht ausnahmslos, aber doch mehrheitlich auf unsere Zustimmung. Weiterlesen