Hilfe?

Hilfe - Serap Cileli

Brauchst du Hilfe? – Frag einfach! Es gibt viele Menschen, die für dich da sind.

In muslimischen Gesellschaften – wie auch in anderen patriarchalischen Gesellschaften – sind Unterdrückung, Einschränkung, Mißhandlung und Gewalt gegen Frauen/Mädchen an der Tagesordnung. Ich selbst bedauere vielmehr, daß dieses minderwertige und gemeine Verhalten der Männer in der Gesellschaft als bedenkenlos angesehen wird.

Die türkischen Medien, wie auch andere Medien, zensieren häufig die männliche Gewalt und oft vermitteln sie ihre parteiergreifenden Eindrücke weiter, so dass die Handlungen der Männer zum Schluß gerechtfertigt werden. In einigen Fällen behaupten sie auch, dass die Frauen die Hauptverantwortung für die aggressiven Handlungen der Männer tragen, ja, sogar die Herausfordererinnen seien.
In der islamischen Türkei ist die Stellung der Frau nicht mit der der Frau im Westen vergleichbar, auch nicht vor dem Gesetz.  Wenn ein Mann seine Frau umgebracht hat, selbst wenn sie sich von ihm getrennt hatte, kann er sich auf die legitme Verteidigung berufen, mit der Begründung: Sie sei ihm untreu gewesen, sie hätte als Trägerin seiner Familienehre die Regeln gebrochen.

Wie wir hören, gehen die türkischen Frauen mit Angst durch die Welt, den Frau sein heißt in unserer Tradition, Religion und Kultur, Angst haben – ein eingeengtes Leben führen – immer mit der männlichen Gewalt rechnen.

Für unsere türkischen Frauen, die nach Europa eingewandert oder hier geboren sind, gelten die gleichen, wenn nicht sogar noch härteren Normen und Vorschriften. Und hier kommen wir den Fragen näher, die mir öfters gestellt werden. Zahlreiche LeserInnen schreiben anonyme sowie auch namentliche e-Mails, oder nehmen telefonischen Kontakt auf. Sie berichten von ähnlichen Fällen in ihrer Umgebung und fragen nach Lösungen, nach Möglichkeiten, suchen nach Ratschlägen, wie sie diese Frauen und Mädchen unterstützen können. Leider kann auch ich ihnen nicht mehr bieten als meinen gesunden Menschenverstand, menschlichen Zuspruch, meine Erfahrungen, meine Untersuchungen und meinen Beistand.

Denn: “Mensch sein heißt Verantwortung fühlen: sich schämen beim Anblick einer Not, auch wenn man offenbar keine Mitschuld an ihr hat.”
Saint- Exupery

Mut zum Neuanfang
Es gibt in ganz Deutschland Beratungsstellen für Frauen und Mädchen, in denen man Hilfe in verschiedenen Problemsituationen und Fragen erhalten kann. Gewiss mangelt es in unserem Land noch an migrantenspezifischen Projekten. Es gibt zum Beispiel kaum Einrichtungen mit türkischsprachiger Betreuung und Beratung, so dass sie auch für die türkischen Mitbürgerinnen zugänglich sind. Denn die hilfebedürftigen türkischen Frauen und Mädchen bevorzugen Betreuungseinrichtungen, die sich in Migrationfragen auskennen – sie in ihrer Heimatsprache betreuen- und besonders wichtig ist, dass kulturspezifische Einfühlungsvermögen der Betreuerinnen. Man ist sich dieser Lücke bewusst, aber darüber zu sprechen oder solch ein Thema überhaupt zur Debatte zu stellen war niemals leicht. Möglicherweise wird es auch nie sein, weil die Integrationsprobleme und die andere Welt der Türken, aus politischer Sicht, unantastbar sind. Ein Tabuthema! Ich möchte aber jetzt nicht über politische Versäumnisse sprechen, sondern ihnen Anlaufstellen nennen, wo Sie fachmännische Hilfe erhalten. Sie können sich aber auch jederzeit an mich wenden, falls sie Fragen haben.

Noch ein paar Worte zum Schluss.
Je mehr Frauen und Mädchen sich emanzipieren und öffnen, um so freier, gesünder, zufriedener und heiterer können wir in Zukunft in unserer Gesellschaft leben.

Share